Die Basics der Schneckenhaltung

Die Basics der Schneckenhaltung

Du hast Dich dazu entschieden, mit dem aufregenden Hobby der Achachtschneckenhaltung anzufangen? Prima, dann erklären wir Dir nun, was Du alles für die Haltung Deiner Schneckis benötigst und was es ansonsten noch zu beachten gibt. 

1. Schnecken sind zwar sehr genügsam, dennoch benötigst Du ein ausreichend großes Terrarium, Zubehör wie Thermometer und Hygrometer, Futternäpfe, Badeschale, Unterschlüpfe und und und… Bist Du also bereit gerade am Anfang auch Geld in diese Ausstattung zu investieren? 

2. Hast Du jemanden, der im Urlaub oder bei Abwesenheit von Dir nach Deinen Schnecken schauen kann? 

3. Bedenke das Problem der Eiablage bei Schnecken. Du musst Dir bewusst sein, dass Du diese regelmäßig entfernen und einfrieren musst. 

Wenn Du diese Fragen für Dich alle positiv beantwortet hast, geht es an die eigentliche Ausstattung, die es zu kaufen gilt: 

1.    Ein entsprechend großes Terrarium

2.    Eventuell einen passenden stabiler Unterschrank oder ein Aquarienunterschrank

3.    Gegebenenfalls eine Rückwand, eine Aquarienfotofolie oder eine 3 D Rückwand

4.    Eine Wärmelampe mit entsprechender Wattzahl 

5.    Geeigneter Bodengrund in Form von Terrarien-Erde oder Humus

6.    Hochwertiger Gartenkalk zum Aufkalken 

7.    Äste, Korkrinden oder Aquarienwurzeln

8. Deko nach Wahl

9.   Futter – und Badeschale  

10.   Sepiaschalen

11.   Eine Sprühflasche 

12.   Hygrometer und Thermometer

13.   Seemandelbaumblätter für kleine Wehwehchen 

 

Für den Anfang genügt eine kleine Schneckengruppe. Drei Tiere sind ideal für den Einsteiger.

Später kannst Du ganz einfach selbst Nachwuchs groß ziehen. 

Mit dieser Grundausstattung und den entsprechenden persönlichen Voraussetzungen der Haltung steht Deiner erfolgreichen Schneckenzucht künftig nichts mehr im Wege!

Du hast noch mehr Fragen zu diesem Thema? Wir freuen uns über Deine Nachricht über unsere Kommentarfunktion. 

Nice to know: Noch mehr Fragen, aber nicht die passende Antwort? Der unten stehende Ratgeber beantwortet all Deine Fragen ausführlich!

1 Kommentar zu „Die Basics der Schneckenhaltung“

  1. Hi ,
    ich bekomme aus Haltungsauflösung drei junge, wildfarbene Ovum.
    Diese stammen von Leuzistischen/albinotischen Elterntieren. Das Gelege woraus meine drei stammen war gemischt farben. Albinos, Leuzisten und die drei wildfarbenen. Wie hoch ist die Chance das in einem Gelege meiner drei wilden wieder ein helles Tier dabei wäre? Wie ist die Farbvererbung bei Ovums?
    Da ich sehr gerne später mal noch ein Tier mit weißem Fuß dabei hätte, würde es mich reizen das Tier selbst aus einem Gelege groß zu ziehen

    Liebe Grüße
    Lucie

Schreibe einen Kommentar zu Lucie Kommentieren abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.